Menu

Intern Downloads Suchen

Dokumente

Suchen Sie ein bestimmtes Dokument?
Unter Downloads finden Sie es:

Lehrplan 21

Weiterführende Webseiten

Infos zu: Institutionen, Berufswahl, Schule allgemein, Unterricht, Gesundheit und Sexualität, digitale Medien, Lebensgestaltung, Fun

Projekt "little people" 5. Kl. Ost
siehe Impressionen

Turnen einmal anders
siehe Impressionen

Grundsätzliche Informationen zu stufenübergreifenden Themen, wie allgemeine Informationen, integrative Förderung, Aufgabenhilfe, Gesundheit, Schulraumvermietung und weiterführende Adressen, finden Sie unter der Rubrik «für alle Stufen»:

3.-6. Klasse (2. Zyklus)

Das Schuljahr beginnt am 1. August und endet am 31. Juli. Die jährliche Unterrichtszeit dauert 39 Schulwochen. Der Unterricht beginnt in der Regel in der DIN-Woche 33.
Die Ferien werden kantonal geregelt.

Die Primarstufe

2. Zyklus: 3. Klasse / 4. Klasse / 5. Klasse / 6. Klasse

Im zweiten Zyklus der Primarstufe werden Schülerinnen und Schüler in ihren Leistungen vermehrt bewertet und schliessen diesen Zyklus mit einem Schullaufbahnentscheid (Übertrittsverfahren in die Sek I) ab. Die im Übertrittsverfahren besonders berücksichtigten Fächer sind Deutsch, Mathematik und Französisch.
Die wöchentliche Unterrichtszeit nimmt zu.

Im zweiten Zyklus beginnen die Kinder mit dem Erlernen von zwei Fremdsprachen.
Ab 3. Klasse beginnt der Unterricht in Französisch.
Ab 5. Klasse beginnt der Unterricht in Englisch.

Klassen und Organisation

Den 2. Zyklus der Primarstufe bilden die Schuljahre 3. bis 6. Klasse.

Primarstufe
In beiden Schulhäusern (Ost und West) hat es in der Regel eine Klasse pro Jahrgang. Das heisst, die Schülerinnen und Schüler werden in Jahrgangsklassen unterrichtet. Nur bei Bedarf und in Ausnahmefällen werden altersdurchmischte Klassen geführt.

Zurzeit werden folgende Klassen geführt:

Primarstufe Ost
3. Klasse
4. Klasse A
4. Klasse B
5. Klasse
6. Klasse

Primarstufe West
3. Klasse
4. Klasse
5. Klasse
6. Klasse

Die 3. Klasse B konnte auf Grund grosser Schülerzahlen als befristete Klasse für das Schuljahr 2016/17 eröffnet werden.

Primarschulhaus Ost

Primarschulhaus Ost

Primarschulhaus West

Primarschulhaus West

Das Übertrittsverfahren

Ab der 3. Klasse bis zur 5. Klasse findet am Ende des 1. Semesters ein Elterngespräch statt.
Am Ende des Schuljahrs wird ein Beurteilungsbericht abgegeben.
Ab der 3. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler mit Noten beurteilt, ausgenommen in der 3. Klasse im Fach Französisch.

In der 6. Klasse erhalten die Kinder einen Übertrittsbericht, ein Übertrittsprotokoll, die Grundlage des folgenden Übertrittsgesprächs sind.  Im Übertrittsgespräch treffen Schülerinnen/Schüler, Eltern und Lehrkraft gemeinsam einen Übertrittsentscheid oder melden das Kind zur Kontrollprüfung an.

Der Schuleintritt

Eltern, die neu nach Interlaken ziehen, melden sich beim Bereich Bildung im Gemeindehaus Interlaken.

Gemeindeverwaltung
Zuständigkeiten: Verwaltung, Anmeldung bei Zuzug nach Interlaken

NameAdresseTelefonE-Mail
Einwohnergemeinde InterlakenGeneral Guisanstrasse 43
3800 Interlaken
033 826 51 11E-Mail schreiben